Unser Ganztagesbetrieb

Wir in Niefern sehen die Ganztagesschule im Bereich der WRS als pädagogische Chance. Unterricht wechselt sich ab mit Freizeitelementen und einem (begrenzten) Förderangebot. Wir wollen Kompetenzen und Begabungen fördern.

Die Kirnbachschule in Niefern ist im Bereich Werkrealschule an vier Tagen der Woche eine gebundene Ganztagesschule  in den Klassen 5-8.

Das bedeutet eine tägliche Schulzeit von 7.45 - 15.45 Uhr. Am Freitag endet die Schule um 13.00 Uhr. Natürlich wird in dieser Zeit nicht nur gelernt, es gibt auch viele Aktionen außerhalb des Unterrichts, die Schüler können ein warmes Mittagessen zu sich nehmen und es ist viel Zeit zum Lernen da.

Viele Hausaufgaben können schon in der Schule gemacht werden, so bleibt die Zeit nach 15.45 Uhr frei. 

Innerhalb der Ganztagesschule achten wir auf Rhythmisierung, d.h. Stunden mit Anspannung wechseln mit Stunden der Entspannung.

 


In Kürze alle wichtigen Infos:

 ·  Ganztagesangebot an 4 festen Tagen inklusive Mittagessen

·  KEINE Hausaufgaben

·  Erlebnispädagogik mit „Kennenlern-Tagen“ in Nußdorf, Waldübernachtung, Klettergarten…

·  Rhythmisierter, abwechslungsreicher Schulalltag

·  Vielfältige Angebote im Ganztag   (...weil wir nicht nur Schule sind!)

·  Enge Betreuung der Schüler durch Lehrkräfte und Schulsozialarbeit

·  Enge Kooperation mit außerschulischen Partnern:

· TSG Niefern

· Firmen vor Ort wie Pretema, WISI, Saacke, Bellmer…

·  Zusammenarbeit mit schulischen Partnern für reibungslose Übergänge

· Realschule Niefern

· Georg Kerschensteiner Schule Mühlacker

· Johanna Wittum Schule Pforzheim

· Alfons Kern Schule  Pforzheim

 

Die Ganztagesschule - was spricht dafür?

  • Lehr– und Lernkultur, die auf die Interessen und Voraussetzungen der SchülerInnen eingeht 
  • Gute Lernchancen durch qualifiziertes Personal
  • Umfangreiches Angebot an zusätzlichen Aktivitäten und Projekten
  • Besserer Kontakt zu den Schülern
  • Begleitung von erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch von außerschulischen Kooperationspartnern 
  • Neue Unterrichtskonzepte bieten mehr Zeit für individuelle Förderung
  • Hausaufgaben sind in den Schulalltag integriert
  • Ganztagesschulen ergänzen das Familienleben sinnvoll 
  • Bereiche für Ruhe und Entspannung sind fest eingeplant
  • Gute und enge Beziehungen zwischen Lehrkräften und Schülern

Aufruf zum Mithelfen:

Liebe interessierte Menschen in Niefern und Umgebung,

unser Aufruf in einer der letzten Ausgaben dieses lokalen Nachrichtenmagazins, bei dem wir ehrenamtliche Anbieter von Talenten für die Kirnbachwerkrealschule gesucht haben, hatte erfreulicherweise einen Erfolg zu verzeichnen. Wir haben sozusagen einen Volltreffer gelandet, indem wir eine Dame aus Niefern engagieren konnten, die unseren Kindern im neuen Schuljahr in einer AG das Stricken beibringen wird. Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

Ehrenamtlichkeit ist heutzutage wieder gefragt – und doch, wie man sieht, schwer zu erreichen.

Wir probieren das dennoch erneut und möchten Sie als Erwachsene fragen, ob Sie nicht Zeit und Lust hätten, Ihre Talente der Kirnbach Ganztagesschule zur Verfügung zu stellen?

Zum Hintergrund:

Wir von der Kirnbach Werkrealschule wollen unseren Ganztagesbetrieb für Klasse 5-9 neu denken und gestalten. Eines unserer Ziele ist, ein breitgefächertes Angebot an sehr individuellen Themen anzubieten, die nicht unbedingt etwas mit Unterricht zu tun haben müssen. Je mehr Anbieter wir hätten, umso kleiner könnten wir die Gruppen für die Leiterinnen und Leiter halten.

… und jetzt kommen Sie ins Spiel: Wir suchen Menschen, die etwas Besonderes können und dies als große Hilfe für die Lehrkräfte mit Kindern und Jugendlichen ab Kl. 5 gerne umsetzen möchten. Dieses Besondere könnte z.B. auch die Kunst des Strickens, Schachspielens oder Modellbau sein. Wenn Sie bei der Feuerwehr sind oder einen Erste-Hilfe-Kurs anbieten können sind Sie genauso willkommen, wie wenn sie  schreinern, töpfern, Fahrräder reparieren oder Drachen bauen. Vielleicht haben Sie ja noch andere Ideen?

 

Wir stellen uns in der Minimalverpflichtung einen Kurs vor, der ein bestimmtes Thema hat und jede Schulwoche (jedes Quartal andere Kinder) an einem bestimmten (noch zu vereinbarenden) Termin angeboten wird. Die Größe der Gruppe bestimmen Sie als externe Kraft selbst.

Wir können Ihnen zwar so gut wie kein Geld dafür zahlen, bieten Ihnen aber als Ausgleich  (meistens) interessierte Kinder und Jugendliche und auf jeden Fall tiefgehende neue Erfahrungen und Begegnungen, die Sie nirgendwo sonst haben können. 

 

Wäre das vielleicht etwas für Sie?

Wir würden uns über einen Rückruf sehr freuen (07233-964222), um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Joachim Eichhorn (Rektor)


Download
Alles zur WRS ganz kompakt zum Download
2019-01-27 Flyer WRS allgemein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB