Herzlich willkommen an der Kirnbachschule GWRS Niefern-Öschelbronn


Aufgrund der besonderen Corona-Zeit finden Sie auf
der Startseite alle aktuell wichtigen Informationen.
 

Weiter unten auf der Seite folgt der allgemeine Teil unserer Homepage



Infos in Corona Zeiten

02.04.2021

Liebe Eltern unserer Schüler von Klassen 1 -10,

auch in den Osterferien schreitet die Corona-Entwicklung voran und die Landesregierung beschließt bestimmte Maßnahmen, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Die Schulen bleiben davon nicht verschont.

 

Folgendes gilt deshalb nach erfolgtem Beschluss der Landesregierung und nach den Osterferien ab Montag, 12.04.21:

  • Alle Klassen 1 -8 bleiben noch eine Woche zu Hause und arbeiten im Homeoffice, wie schon einige Male praktiziert.
  • Die Klassen 9 und 10 dürfen aufgrund ihrer Abschlussprüfungsvorbereitung in die Schule kommen und werden nach einem Plan unterrichtet, den die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihnen kurz zuvor mitteilen werden.
  • Die Notbetreuung von Klasse 1 – 7 wird von der 2. bis einschl. 5. Stunde wieder angeboten (Näheres dazu weiter unten)
  • Selbsttests werden auf freiwilliger Basis in der Schule angeboten werden (Näheres zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt)

Ab Montag, den 19.04.21 wird (wahrscheinlich) folgendes gelten:

  • Alle Klassen werden in zwei Gruppen geteilt und im Wechselunterricht nach einem bestimmten Wechselplan unterrichtet. In der Grundschule beabsichtigen wir den dreitägigen Wechsel (Gruppe 1: Mo, Di, Mi, / Gruppe 2: Do, Fr mit Tausch der Tage in der Folgewoche, in der Werkrealschule im System Mo, Di, Do, Fr für Gruppe 1 und Mi für Gruppe 2, in der Folgewoche anders herum.
  • Auch die Abschlussklassen werden dann nach diesem System in die Schule geholt
  • Die Notbetreuung von Klasse 1 – 7 wird wieder angeboten
  • Es werden nur noch die Kinder zum Präsenzunterricht und der Notbetreuung zugelassen werden, deren Eltern eine Erklärung unterzeichnet haben, nach der sich die Kinder in der Schule mit Selbsttests auf einen negativen Coronabefund getestet haben. (Weitere Infos dazu können wir erst geben, wenn wir diese selbst haben)

Wichtige Hinweise zur schulischen Notbetreuung Kl. 1- 7:

Bitte verstehen Sie die Notbetreuung als Ausweg aus der Not, das eigene Kind in einer Phase der (teilweisen) Schulschließung für einige Zeit dennoch in der Schule versorgt zu wissen. Melden Sie bitte deshalb ihr Kind nur dann an, wenn Sie gar keine andere Möglichkeit der Betreuung sehen. Ihr Kind arbeitet seine Aufgaben in der Schule ab, eine Lehrkraft der Schule kann das Kind gegebenenfalls unterstützen. Bei mindestens 40 zu betreuenden Kindern während der letzten Schulschließungen ist das aber nur sehr eingeschränkt möglich. Schulische Notbetreuung ist keine Nachhilfe und auch kein adäquater Ersatz für das gleichzeitig stattfindende Home-Schooling. Je mehr Lehrkräfte in der Notbetreuung eingesetzt werden müssen, je weniger Zeit für Unterricht bleibt den Lehrerinnen und Lehrern für die anderen Kinder zu Hause.

Treffpunkt der Notbetreuungskinder Kl. 1-4 ist der Schulhof der Grundschule. (Kl. 1 beim Rondell / Kl. 2 unter dem Dach bei der bemalten Wand / Kl. 3 unter den Kastanien / Kl. 4 an der Nottreppe Haus 1). Die Kinder der WRS Kl. 5 – 7 treffen sich vor dem Neubau der WRS.

Für die Anmeldung Ihres Kindes beachten Sie bitte den Anmeldeschluss am Donnerstag, den 08.04. um 12.00 Uhr und folgen Sie bitte folgendem Link, der Sie zu einem einfachen Anmeldebogen führt: https://easy-feedback.de/umfrage/1312053/0hEcGf   

Falls Sie mit Ihrem Grundschulkind über das schulische Angebot (2.-5. Std.) noch weiteren Betreuungsbedarf haben (z.B. 1. Std. / 6. Std. oder Nachmittag) wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die TSG Niefern.

 

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Joachim Eichhorn (Rektor)


18.03.2021

Liebe Eltern unserer Grundschüler,

das Land Baden-Württemberg hat heute Nachmittag aufgrund der ansteigenden Coronazahlen eine neue Regelung bekanntgegeben, die ab Montag gelten soll.

Es gilt für die Grundschulen die Maskenpflicht.

Wir versuchen mal das Wesentliche zu erklären:

Nach wie vor können Sie Ihr Kind durch eine Erklärung, die Sie der Schule schriftlich vorlegen, von der Schulpflicht befreien. HomeSchooling kann allerdings für diese Kinder nicht noch zusätzlich angeboten werden.

Falls aus Stuttgart morgen keine weitere Erläuterung für die Schulen kommt, möchten wir als Schulleitung nach längerer Beratung auf der Grundlage der verpflichtenden Verordnung folgendes ab Montag umsetzen.

 

1. Alle Kinder kommen wie bisher (bis zu den Osterferien) jeden Tag in die Schule.

2. In den beiden Häusern der Grundschule gilt die Maskenpflicht für alle

3. Beim Fehlen der blauen OP-Maske oder der FFP2 - Maske oder bei einer "ab Montag nicht mehr korrekten Stoffmaske" korrigieren die Lehrkräfte behutsam nach

4. Auf dem Pausenhof darf die Maske abgenommen werden, wir versuchen den geforderten Mindestabstand von 1,5 m in den drei eingeteilten Pausenhofbereichen für die jeweils nur drei auf dem Schulhof Pause machenden Klassen einzuhalten.

5. Allerdings macht auch eine Nahrungsaufnahme nur auf dem Schulhof Sinn, weil sonst das Maskentragen vor und nach dem Essen im Zimmer grundlos wäre. (Bitte beim Vesper richten dran denken)

6. Wir befürworten als Schulleitung jede Bewegung mit der Lehrkraft zusätzlich auch über die Bewegungspause und den Schulhof hinaus, weil wir uns nicht vorstellen können, dass die Grundschulkinder problemlos 5 Stunden eine Maske tragen können.

7. Auch in der Kernzeit gilt die Maskenpflicht.

 

So viel mal für heute Abend, bei Neuerungen aus Stuttgart, die dem oben Gesagten widersprechen, melden wir uns wieder bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Eichhorn und Christina Bier (Schulleitung)


31.01.2021
Liebe Eltern, Sportunterricht wird in der nächsten Zeit sicherlich nicht ausgiebig möglich sein. Unser Kooperationspartner TSG in Niefern bietet deshalb eine tägliche kostenlose Online-Sportstunde an. Vielleicht wäre das was für Ihr Kind? Alle Infos finden Sie in der Datei unter diesen Sätzen.

Mit freundlichen Grüßen Joachim Eichhorn

Download
Hier wird erklärt, um was es geht
Tägliche Sportstunde in Coronazeiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.3 KB

Unsere Schulsozialarbeiterinnen haben sich was Tolles und Neues ausgedacht. Lasst euch überraschen:

Download
Für alle Eltern, die mehr wissen wollen
Elternbrief Padlet_V1.docx
Microsoft Word Dokument 62.8 KB

Haben Sie ein Einschulungskind?

Download
Hier erfahren Sie alles zur Schulanmeldung Klasse 1
2021-03-05 Brief wg Anmeldung Kl. 1 Fin
Microsoft Word Dokument 66.5 KB

Das sind wir

Unsere Schule liegt im Ortsteil Niefern der Gesamtgemeinde Niefern-Öschelbronn, einem "Städtchen" östlich von Pforzheim.

GWRS bedeutet Grund- und Werkrealschule. Die Kirnbachschule hat im Schuljahr 20/21 rund 584 Schüler in insgesamt 24 Klassen, die von rund 45 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.

Zu den Regelklassen gehört in diesem Schuljahr eine sog. VKL-Klasse in der Grundschule, in der die zu uns kommenden Flüchtlingskinder möglichst schnell Deutsch lernen sollen, um möglichst bald in die Klassen vollständig integriert werden zu können.

Die Schule befindet sich an zwei Standorten, die dreizügige Grundschule ist in der Ortsmitte beheimatet, die Werkrealschule ist mit der Realschule (seit 1996) unter einem Dach am Ortsrand zu finden. 

Im Sommer 2018 wurde der Neubau nur für den Ganztagesbereich der WRS eröffnet.

 

Die Werkrealschule ist zweizügig und endet mit dem Werkrealschulabschluss der Klasse 10. Die Klassen 5-8 sind in den Ganztagsbetrieb integriert.


Was läuft an der Kirnbachschule?

Alle weiteren Informationen rund um unser Schulleben und was gerade aktuell in der Schule passiert finden Sie auf unserer Homepage. Viel Spaß beim Durchstöbern.


Impfschutz gegen Masern

Liebe Eltern, 

zur Zeit möchten die Klassenlehrer die Impfausweise Ihrer Kinder von Ihnen haben. Das machen wir nicht, weil wir so viel freie Zeit haben oder um Sie zu kontrollieren, sondern weil ein Bundesgesetz dies so von den Schulen verlangt.

Bitte geben Sie den Impfausweis des Kindes für eine kurze Zeit in die Schule mit. Da wir keine Ärzte sind und die Ausweise nicht interpretieren können, kopieren wir sie einmalig, um sie dann zu gegebener Zeit dem Gesundheitsamt vorlegen zu können.

Wenn Sie Ihrem Kind den Ausweis nicht anvertrauen möchten, können Sie ihn auch schnell selbst in die Schule bringen und diese Pflicht nach wenigen Sekunden der Kopieraktion selbst erledigen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Joachim Eichhorn (Rektor)



... und das war im letzten Schuljahr ...